Strahlentherapie bei Brustkrebs schädigt nicht das Herz

Die Strahlentherapie wird bei vielen Brustkrebspatientinnen eingesetzt. Eine Sorge war bislang, dass die Bestrahlung der Brust das Herz schädigen könnte. Dass das nicht der Fall ist und langfristig keine Herzschäden als Therapiefolge der Bestrahlung auftreten, zeigte nun eine große Studie des Deutschen Krebsforschungszentrums. Die Deutsche Gesellschaft für Radioonkologie hebt hervor, dass seit einigen Jahren neue Techniken eingesetzt werden, die das Herz schonen können und damit eine nebenwirkungsärmere Bestrahlung ermöglichen. weiter

Zurück